Wer ist davon betroffen? 0

affectErektionsstörungen können in allen Altersgruppen auftreten; sie sind also kein Problem von alten Menschen. Bedauerlicherweise werden temporäre Erektionsstörungen bei jungen Männern sehr oft totgeschwiegen, bis diese von allein wieder verschwinden. Währenddessen kann aber die Lebensqualität enorm darunter leiden. Sei es “nur” das eigene Selbstwertgefühl oder gar eine ganze Partnerschaft. In einer Beziehung sucht die Partnerin nämlich oft die schuld bei sich, fühlt sich sexuelle unattraktiv oder sogar ungeliebt.

Erektionsstörungen entgegenwirken

Medikamente wie Viagra sind in aller Munde, doch was dabei meist vergessen wird ist, dass diese Medikamente oft erhebliche Nebenwirkungen verursachen können. So ist besonders bei temporären Erektionsstörungen, die meist rein psychischer Natur sind (verursacht durch Stress im Beruf oder Alltag, seelische Probleme, Depressionen, Unzufriedenheit), wichtig zuvor Alternativen in Erwägung zu ziehen, oder noch besser, die Ursache des Problems zu neutralisieren. Sollte dies jedoch aus Mangel an Möglichkeit und/oder Zeit nicht möglich sein, möchten wir Ihnen natürliche, also rezeptfreie Alternativen vorstellen, welche Ihre Erektionsfähigkeit auf natürliche Weise unterstützen.

Natürliche Unerstützung der Erektionsfähigkeit

Besonders zwei Produkte haben sich als sehr wirkungsvolle natürliche Potenzmittel herausgestellt. Beide enthalten keine verschreibungspflichtigen Inhaltsstoffe. Es handelt sich hierbei um Nahrungsergänzungsmittel, die Sie mit allen nötigen Stoffen für eine starke Erektion versorgen. Der Unterschied zwischen Androxan600 forte und Libidoxin liegt darin, dass das erstgenannte täglich eingenommen wird und das andere etwa 45 Minuten vor dem Geschlechtsverkehr:

Be Sociable, Share!